„ NO PASARÁN “ – DOLORES IBÁRRURI – 18. Juli 1936 – Der Aufruf zum Widerstand

„ NO PASARÁN “ – DOLORES IBÁRRURI – Der Aufruf zum Widerstand – 18. Juli 1936 – Madrid

Der Schlachtruf „¡No Pasarán!“ findet auf Demonstrationen bis heute Verwendung. Doch was weiß man von dem Tag, an dem Dolores Ibárruri ihn zum ersten Mal an das spanische Volk richtete? Es war im Juli 1936, nach dem Militärputsch der Franquisten. Während die Putschisten in vielen Städten die Kontrolle übernahmen, setzte die Volksfront ihre letzten Hoffnungen auf eine Rede der kommunistischen Abgeordneten Dolores Ibárruri , die bei Radio Madrid zum Widerstand aufrief. Während der drei Kriegsjahre in Spanien blieben der Schlachtruf und seine Urheberin starke Symbole des republikanischen Lagers. Woher kam die Frau, die sie Pasionaria nannten? Wie wurden ihre Worte zu einem Slogan, der über Landes- und Epochengrenzen berühmt wurde und noch heute verwendet wird? 

Zum Video

 

Hans-Jürgen Schwebke

Hans-Jürgen Schwebke