Lade Veranstaltungen
Finde

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

April 2018

Busfahrt: 9. Treffen der Nachkommen – anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald-Dora

14. April, 9:00 - 15. April, 17:00

9. Treffen der Nachkommen - anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald-Dora Anlässlich des 73. Jahrestag der Selbstbefreiung der Häftlinge des Konzentrationslagers Buchenwald organisieren die Mitglieder der Lagerarbeitsgemeinschaft Buchenwald-Dora und der Verein Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 (KFSR) eine Busfahrt von Berlin zur Gedenkstätte Buchenwald. Zeitraum: 14.04.-15.04.2018 Thema: „Der Novemberpogrom von 1938 und die solidarische Unterstützung für Juden durch den Lagerwiderstand“ Programm (vorläufig):  14.04.2018 Abfahrt: 9.00 Uhr Berlin Friedrichshain, Am Ostbahnhof / Ecke Koppenstraße Ankunft: Weimar/Gedenkstätte Imbiss-Pause danach Teilnahme…

Mehr erfahren »

Rundgang von Izquierda Unida Berlin und KFSR 1936-1939 e.V.

14. April, 9:45 - 13:30

Rundgang von Izquierda Unida Berlin und KFSR 1936-1939 e.V. Treffpunkt: U-Bahnhof Lichtenberg Spenden werden erbeten statt Beitragspflicht.

Mehr erfahren »

Gedenken der Opfer | 81. Jahrestag des Luftangriffs auf Gernika | Deutsch-Baskischer Kulturverein e.V.

26. April, 18:00 - 19:00
Guernicaplatz Spanische Alle / Breisgauer Str., Spanische Alle / Breisgauer Str.
Berlin,
+ Google Karte

Gedenken der Opfer | 81. Jahrestag des Luftangriffs auf Gernika | Deutsch-Baskischer Kulturverein e.V. Aus Anlass des 81. Jahrestages der Bombardierung von Gernika lädt Gernika Deutsch-Baskischer Kulturverein e.V. Sie am Donnerstag, 26.April 2018, 18.00 Uhr an den Guernica-Platz, Berlin-Zehlendorf herzlich ein. Wir gedenken der Opfer und legen Blumen nieder. Zwei Baskische Musiker spielen und es werden Gedichte gegen den Krieg vorgetragen. Link: Gernika_Bombardierung_2018

Mehr erfahren »
Mai 2018

Gedenken und Lesung | 80 Jahre nach der Bombardierung Gernikas | In Wort und Bild mit Gabriele Senft

8. Mai, 17:00 - 18:30
Synagoge am Schlosskirchplatz, Schlosskirchplatz
Cottbus,
+ Google Karte

  Gabriele Senft informiert weiter: Die Veranstaltung findet am 8. Mai zum "Tag der Befreiung" in Cottbus im Rahmen einer Aktionswoche "Befreiung fortsetzen" statt. Das Bündnis "Cottbus Nazifrei" organisiert diese Woche unter dem Motto "Befreiung fortsetzen" vom 22. April  (Tag der Befreiung von Cottbus) bis zum 8. Mai, in deren Programm z.B. die Guernica-Lesung integriert ist als ein Beitrag der Partei DIE LINKE. Sie bieten auch die Teilnahme zu einer Fahrt nach Terezin an, wo DIE LINKE von der KSCM zur…

Mehr erfahren »

„Pasaremos“ – Organ der XI. Brigade. Buchvorstellung mit Werner Abel.

23. Mai, 19:30 - 21:30
Bonn, Breite Straße 47
Bonn, 53111
+ Google Karte

„Pasaremos“ – Organ der XI. Brigade. Buchvorstellung mit Werner Abel. „Pasaremos“ war die Zeitschrift der größten Internationalen Brigade im Spanischen Krieg (meist Spanischer Bürgerkrieg genannt). In der XI. Brigade, der im Herbst 1936 gebildeten „Thälmann-Brigade“, waren überwiegend deutschsprachige Internationalisten organisiert; für viele war die Verteidigung der spanischen Republik eine Station ihres politischen Exils. Mit dem Reprint der Zeitung hat Werner Abel erstmals einen vollständigen Nachdruck der Zeitschrift einer Interbrigade herausgegeben. In ihr schrieben z.B. Lion Feuchtwanger, Ludwig Renn, Egon Erwin…

Mehr erfahren »
Juni 2018

Workshop: „Unsere Vielfalt, unsere Gemeinsamkeiten – Berliner Nachkommen von Verfolgten des Nazismus und Widerstandskämpfer/-innen im Gespräch“. Anmeldungen noch bis 29.5.2018.

2. Juni, 14:30 - 17:30
Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Raum C, Zugang über den Hof der Stauffenbergstraße 13/14, Stauffenbergstraße 13/14
Berlin, 10785
+ Google Karte

Erster Workshop: „Unsere Vielfalt, unsere Gemeinsamkeiten – Berliner Nachkommen von Verfolgten des Nazismus und Widerstandskämpfer/-innen im Gespräch“ Anmeldung aus Platzgründen notwendig bis zum 29. Mai 2018 über den Koordinator des Projektes Marco Pompe, der unter marco.pompe@vvn-bda.de zu erreichen ist. In unseren Familien spiegeln sich in vielfältiger Weise Holocaust, Widerstand, Verfolgung und Exil. Unsere Vorfahren leisteten Widerstand gegen den Naziterror in Deutschland oder retteten sich ins Exil, kämpften für Spaniens Freiheit und in den Armeen der Antihitlerkoalition, überlebten Deportationen in die Ghettos, Konzentrationslager, Zuchthäuser, Gefängnisse und Zwangsarbeit und…

Mehr erfahren »

Spanientreff „Frühere Interbrigadisten als Häftlinge und Deportierte in Auschwitz“. Referent: Jochen August.

23. Juni, 15:00 - 16:30
Pflegedienst Schwester Christiane, Alt-Köpenick 34
Berlin Köpenick, 12555
+ Google Karte

Gemeinsame Veranstaltung der VVN-BdA Köpenick und des KFSR e. V.: Spanientreff -  „Frühere Interbrigadisten als Häftlinge und Deportierte in Auschwitz“. Referent: Jochen August. Unter den nach Auschwitz deportierten Juden und den politischen Häftlingen dieses Konzentrationslagers waren auch frühere Angehörige der Internationalen Brigaden in Spanien, Frauen und Männer. Wie der österreichische Sozialdemokrat und frühere Häftling Benedikt Kautsky berichtete, zählten die Spanienkämpfer in den Konzentrationslagern „zu den echten Politischen , unter denen sie eine der aktivsten Gruppen darstellten“ (Teufel und Verdammte, Zürich…

Mehr erfahren »

AI HSG FU Berlin: Film „Franco’s Settlers“ von Lucia Palacios und Dietmar Post mit anschließender Podiumsdiskussion – Aufarbeitung des Franco-Regimes in Spanien

28. Juni, 18:00 - 21:30
Berlin, Berlin, + Google Karte

Amnesty International Hochschulgruppe der Freien Universität Berlin: Film "Franco's Settlers" von Lucia Palacios und Dietmar Post mit anschließender Podiumsdiskussion - Aufarbeitung des Franco-Regimes in Spanien 18:00 Uhr Wir werden den Film "Franco's Settlers" von Lucia Palacios und Dietmar Post zeigen, der das zwiegespaltene Verhältnis zum Franco-Regime am Beispiel eines Dorfes zeigt, welches nach Franco benannt wurde. Ambivalent zeigen die Bewohner sich angesichts der Frage, ob sie sich im Rahmen der Aufarbeitung der Vergangenheit und Gestaltung der Zukunft des Dorfes Francisco…

Mehr erfahren »
August 2018

Erinnerung an den 80. Jahrestag der Schlacht am Ebro und an den Interbrigadisten Walter Junker

2. August, 19:00 - 20:30
BUCHLADEN „Sputnik“, Charlottenstraße 28
Potsdam, 14467
+ Google Karte

In Erinnerung an den 80. Jahrestag der Schlacht am Ebro sowie den 80. Jahrestag des Todes des Antifaschisten und Interbrigadisten Walter Junker aus Nowawes (Potsdam-Babelsberg) führen die beiden Vereine „Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936–1939“ (KFSR) und die Ortsgruppe Potsdam der „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“ (VVN-BdA) am Donnerstag, den 02. August 2018, um 19:00 Uhr eine Veranstaltung im Buchladen Sputnik durch. In der Veranstaltung wollen wir den Spanischen Krieg, die Beteiligung der…

Mehr erfahren »

„EWIG KANN’S NICHT WINTER SEIN“ | 85 Jahre „Lied der Moorsoldaten“

12. August, 15:00 - 17:00
Gedenkstätte Esterwegen, Hinterm Busch 1
Esterwegen, 26897
+ Google Karte

Information der Gedenkstätte Esterwege: „EWIG KANN’S NICHT WINTER SEIN“ 85 Jahre „Lied der Moorsoldaten“ In diesem Sommer wird das „Lied der Moorsoldaten“ 85 Jahre alt. „Ewig kann’s nicht Winter sein“ heißt es darin in der letzten Strophe. Es ist zugleich der Titel einer Veranstaltung, mit der am Sonntag, 12. August, in der Gedenkstätte Esterwegen an die bewegende Geschichte des berühmten KZ-Lieds erinnert werden soll. Referent ist Fietje Ausländer, Mitarbeiter der Gedenkstätte und Mitautor einer ausführlichen CD-Edition zum Thema. Kein anderes…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren