Verschollen. Von Shelina Marks. – Wir Enkel tragen die Forderung nach Gerechtigkeit in unseren Genen.

Verschollen. Von Shelina Marks. Mallorca Auf der Baleareninsel wurden Tausende Tote der Franco-Diktatur verscharrt. Von vielen Opfern fehlt jede Spur Shelina Marks | Digital Freitag de. Ausgabe 27/2017 Dieser Artikel erschien in Ausgabe 27/2017 vom 06.07.2017 114.000 Gegner Francos gelten nach wie vor als „verschwunden“, sie liegen auf Friedhöfen, in Straßengräben, auf Äckern, unter Spielplätzen… Weiterlesen

Warum diese Inder für die spanische Demokratie kämpften. Von Charu Sudan Kasturi.

Warum diese Inder für die spanische Demokratie kämpften Von Charu Sudan Kasturi Einige der 3.000 Mitglieder der Internationalen Brigade beim Einmarsch in die Grenzstadt Le Perthus mit der zurückweichenden Republikanischen Armee während des Spanischen Bürgerkriegs. Warum es Dich etwas angeht Weil das zeigt, wie anziehend Demokratie sein kann. Für die amerikanischen und europäischen Freiwilligen, die… Weiterlesen

2. Internationales Workcamp unter dem Motto „Voluntarios de la Libertad unvergessen“

P r e s s e i n f o r m a t i o n des KFSR 1936-1939 e.V 2. Internationales Workcamp unter dem Motto „Voluntarios de la Libertad unvergessen“ Neun Jugendliche aus Europa und Asien pflegen Gräber von Antifaschisten in Berlin-Friedrichsfelde und dokumentieren die letzte Ruhestätte von Interbrigadisten für eine Weltkarte TeilnehmerInnen… Weiterlesen

Neue Ausgabe der Zeitschrift des KFSR 1936 – 1939 e. V. ¡NO PASARÁN! erscheint am 10.September 2017

P r e s s e i n f o r m a t i o n  KFSR 1936-1939 e.V. vom 15. August 2017 Neue Ausgabe der Zeitschrift des KFSR 1936 – 1939 e. V. ¡NO PASARÁN! erscheint am 10.September 2017 In ihrem Leitartikel „Gemeinsam im Kampf um die Würde“ schlussfolgert Kerstin Hommel: Die Protagonisten… Weiterlesen

Deckname »Carmen« Sie war eine der mächtigsten Frauen im Apparat der Kommunistischen Internationale während des Spanischen Krieges – eine Spurensuche. Von Werner Abel

Titelfoto: Die Rolle der Frauen im Spanischen Krieg wurde lange Zeit kaum beachtet oder auf ­die Betreuung von Verwundeten ­reduziert. Dabei gab es neben Krankenschwestern auch Milizionärinnen, ­Berichterstatterinnen, Dolmetscherinnen, Fahrerinnen, ­Ärztinnen und Fotografinnen. Im politischen ­Apparat der Kommunisten waren Frauen trotzdem selten. Ruth Kahn war eine Ausnahme Foto: picture alliance/CPA Media Deckname »Carmen« Sie war… Weiterlesen

Reportagen aus Spaniens Schützengräben – Pasaremos, Zeitschrift der XI. Internationalen Brigade im Krieg ab 1936 aufgelegt, als Reprint. Von Peter Rau

Titelfoto: Titelseiten der Zeitung der XI. Brigade vom Oktober und November 1937. Foto: Karl Dietz Verlag. Reportagen aus Spaniens Schützengräben Pasaremos, Zeitschrift der XI. Internationalen Brigade im Krieg ab 1936 aufgelegt, als Reprint Von Peter Rau Pasaremos. Reprint der Zeitschrift der XI. Brigade, herausgegeben von Werner Abel unter Mitarbeit von Karla Popp und Hans-Jürgen Schwebke.… Weiterlesen

Lebendige Geschichte – ein Vorwort aus: „Heimatlos für eine bessere Heimat – Erinnerungen an Karl Stark und weitere Interbrigadisten“. Von Enrico Hilbert

Lebendige Geschichte – ein Vorwort Sicher könnten wir meinen, die Geschichte ist vergangen, sie berührt uns vielleicht durch ein Buch oder einen Film, ist sonst aber nicht ausschlaggebend für unseren Alltag, für unser Leben an sich. Oft hört man diese Meinung. Doch ist das wirklich so? Stimmt es, dass wir uns frei von unserer Geschichte… Weiterlesen

Vortrag des britischen Historikers Paul Preston auf der Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag des „Zweiten Internationalen Schriftstellerkongresses zur Verteidigung der Kultur“ in Valencia am 04.07.2017

Vortrag des britischen Historikers Paul Preston auf der Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag des „Zweiten Internationalen Schriftstellerkongresses zur Verteidigung der Kultur“ in Valencia am 04.07.2017 Wegen Erkrankung des Autors konnte der Beitrag nicht von ihm persönlich vorgetragen werden, sondern wurde schriftlich eingereicht und auf der Veranstaltung auszugsweise verlesen. Der spanische Text wurde entnommen aus „El País“.… Weiterlesen

Graben für die Gewissheit – Geschichtsaufarbeitung in Spanien: Die Überreste von Opfern des Bürgerkrieges sollen exhumiert werden. Von Jan Marot.

Geschichtsaufarbeitung in Spanien: Die Überreste von Opfern des Bürgerkrieges sollen exhumiert werden Graben für die Gewissheit In Spanien liegen in Hunderten Massengräbern noch die Überreste von mehr als 100 000 namentlich bekannten Opfern des Bürgerkriegs (1936–1939) und der darauffolgenden Massaker. Die katalanische Regionalregierung will mit einem ambitionierten Plan Exhumierungen fördern. Von Jan Marot. 03.08.2017 Im Pyrenäendorf… Weiterlesen