BUCHTIPP: Spaniens verborgene Geschichte – ein Foto-Tableau von Miquel Gonzalez.

BUCHTIPP: Spaniens verborgene Geschichte – ein Foto-Tableau von Miquel Gonzalez. Im Jahr 1977 erließ Spanien eine Amnestie für die zur Zeit des Bürgerkriegs und der Franco-Diktatur begangenen Verbrechen. Miquel Gonzalez genügt dieser Scheinfrieden nicht. Er hat an Orten fotografiert, die emblematisch sind für die unbewältigten Traumata des Landes. Von Angela Schader, Gilles Steinmann. Wer die… Weiterlesen

Rathaus von Barcelona strauchelt über Lluís Companys’ Stolperstein – El Ayuntamiento de Barcelona se topa con la piedra de tropiezo de Lluís Companys – Von Krystyna Schreiber, Agentur PRESSENZA.

Titelfoto: Heike Keilhofer Rathaus von Barcelona strauchelt über Lluís Companys’ Stolperstein Von Krystyna Schreiber, 03.05.2018 – Barcelona, Spanien. Dieser Artikel ist auch auf Spanisch verfügbar. (Bild von Heike Keilhofer) Im Februar 2018 wurden 68 Stolpersteine für katalanische Opfer des Nationalsozialismus von dem deutschen Künstler Gunther Demnig in Katalonien verlegt. Es sollte ein Beitrag von deutscher Seite zur längst… Weiterlesen

„Etappensieg für Carmena“ – Vom juristischen Hick-Hack um Straßenumbenennungen in Madrid. Von M. Bremer.

„Etappensieg für Carmena“ – Vom juristischen Hick-Hack um Straßenumbenennungen in Madrid. Von M. Bremer. (M. Bremer fasst verschiedene aktuelle Meldungen aus Spanien zum Thema zusammen.) Wie bereits berichtet, hatte die Stadtverwaltung von Madrid auf Vorschlag der Kommission für das Historische Gedenken beschlossen, die Namen von 52 Straßen mit franquistischem Bezug zu ändern. Dagegen hatte die… Weiterlesen

Salud, Victor! Und adelante. Von Karlen Vesper.

Salud, Victor! Und adelante Von Karlen Vesper. In „neues deutschland“ (nd), Kultur, 10.03.2018 Der Journalist und Publizist Victor Grossman wird an diesem Sonntag 90 Jahre alt Es gab drei »Amis« in der DDR: Den Schauspieler und Sänger Dean Reed, der in den USA ob seiner Proteste gegen den Vietnamkrieg und die Rassendiskriminierung nicht mehr gelitten… Weiterlesen

Karla Popp: Werner Abel (Hg.): „Pasaremos“ – Organ der XI. Brigade. Reprint der Zeitschrift. Rezension

Karla Popp: Werner Abel (Hg.): „Pasaremos“ – Organ der XI. Brigade. Reprint der Zeitschrift. Rezension Aus: Zeitschrift „EXIL“ | Jahrgang 2017 | Heft 1/2017 Nachdruck einer Exilzeitschrift von aktuellem Wert Werner Abel (Hrsg.) »Pasaremos« – Organ der XI. Brigade Reprint der Zeitschrift Mit einem Vorwort von Werner Abel unter Mitarbeit von Karla Popp und Hans-Jürgen Schwebke Ein Projekt… Weiterlesen

Werner Abel, »Pasaremos«, Komplett nachgedruckt – die Zeitschrift der XI. Internationalen Brigade im Spanischen Bürgerkrieg.

Nachstehend veröffentlichen wir mit freundlicher Genehmigung des Autors Werner Abel einen Beitrag aus „Sozialismus.de“ Heft Nr. 2 | Februar 2018 | 45. Jahrgang | Heft Nr. 426: Werner Abel »Pasaremos« Komplett nachgedruckt – die Zeitschrift der XI. Internationalen Brigade im Spanischen Bürgerkrieg Am 27. September 1937 schrieb Willi Schwarzkopf, deutscher Spanienkämpfer und Redakteur der „Pasaremos“, der… Weiterlesen

„Schulter an Schulter“. Von Werner Abel

Titelbild:  »Einheit, Volksfront, Freiheit. Die einzige Sorge aller Antifaschisten und in allen Ländern: Einheit gegen den gemeinsamen Feind!« – Zeichnung von Giandante X (Pseudonym von Dante Pesco) aus dem Jahr 1938 Foto: Archiv Werner Abel (AWA) Schulter an Schulter Im März 1938 riefen deutsche Interbrigadisten in Spanien zur Einheit der Arbeiterbewegung im Kampf gegen den… Weiterlesen

„Der Capitán aus dem Wedding“ von Werner Abel.

Titelfoto: Mitglieder der XI. Internationalen Brigade bei Escorea. Mielke war dort für einige Zeit Operationsoffizier -Foto: picture alliance / akg-images Der Capitán aus dem Wedding Vor 110 Jahren wurde Erich Mielke geboren. Während des Spanischen Kriegs arbeitete der spätere Minister für Staatssicherheit der DDR im Verwaltungszentrum der Internationalen Brigaden. Bis heute wird ihm nachgesagt, er… Weiterlesen

Kampf um Gerechtigkeit. Von Silke Hünecke.

Kampf um Gerechtigkeit Vor zehn Jahre verabschiedete das spanische Parlament das sogenannte Erinnerungsgesetz. Die Straffreiheit für die für hunderttausende Morde Verantwortlichen der franquistischen Diktatur wurde damit nicht beendet Von Silke Hünecke »Würde, Wahrheit, Erinnerung und Gerechtigkeit« lauten die Forderungen der spanischen Bewegung für das Gedenken an die Opfer des Franco-Regimes – Demonstration zur Unterstützung des… Weiterlesen

»Problem: In Spanien gab es keine Aufarbeitung« – Gespräch mit Dietmar Post. Über die Kunst des Dokumentarfilms, die Verbrechen des Franquismus und die Straflosigkeit Interview: Ronald Weber.

junge Welt – Wochenendgespräch,Aus: Ausgabe vom 21.10.2017, Seite 1 (Beilage) / Wochenendbeilage »Problem: In Spanien gab es keine Aufarbeitung« Gespräch mit Dietmar Post. Über die Kunst des Dokumentarfilms, die Verbrechen des Franquismus und die Straflosigkeit Interview: Ronald Weber Die brutale Repression, mit der die Franquisten gegen ihre Gegner vorgingen, hörte auch nach ihrem Sieg 1939… Weiterlesen