Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Trauermarsch: „80. Jahrestag der Bombardierung Gernikas“ – Antikriegsveranstaltung gegen die Kriege und Massaker von heute

20. Mai, 10:30 - 14:00

„80. Jahrestag der Bombardierung Gernikas“ – Antikriegsveranstaltung gegen die Kriege und Massaker von heute

Anlässlich des 80. Jahrestags der Bombardierung Gernikas findet in Hamburgs Innenstadt ein Antikriegsmarsch mit Kulturveranstaltung statt, auf der auch vor dem Rathaus an die von den Nazis ermordeten Bürgerschaftsabgeordneten erinnert wird.

Die baskische Stadt Gernika wurde am 26. April 1937 durch die deutsche Legion Condor vernichtet. Kinder, Frauen und Männer dieser Stadt starben im Bombenhagel der deutschen Faschisten.

Die Geißel des Krieges war jedoch mit der Befreiung vom Faschismus 1945 und dem Potsdamer Abkommen nicht gebannt … erneut überziehen Kriege diese, unsere Welt.

Wir wollen an diesem Wochenende gedenken, mahnen und unsere Stimme gegen die aktuellen Kriege erheben.

Treff: 10:30 Deserteursdenkmal (Dammtordamm/Stephansplatz, U-Stephansplatz, S-Dammtor),                         dann Demo zum Heinedenkmal (Rathausmarkt).

Info unter: http://www.niqolas.de/bredel/termine.htm  oder nachfragen bei brigadistas36@gmx.de)

Veranstaltungsform: Trauermarsch „80 Jahre Zerstörung Gernikas“ mit Bezug zu Ortschaften und Menschen, die seit dem Irakkrieg zerstört, bombardiert und massakriert wurden. Nach dem Trauermarsch gibt es ein Kulturprogramm.

Demostrecke: Deserteursdenkmal – Jungfernstieg –  Heinedenkmal (Rathausmarkt). Am Heinedenkmal schließt sich ein 1-std. Kulturprogramm an, das durch mehrere Hamburger Künstlerinnen & Künstler (mit Lesungen, Rezitationen und Gesang) gestaltet wird.

Antifaschistische Hafentage Hamburg „Wolf Hoffmann“ – vom 19. – 21. Mai 2017

Bei den Veranstaltungen der Antifaschistischen Hafentage 2017 erwarten euch in diesem Jahr  unterschiedliche Themen und Veranstaltungsformen. Doch vereint alle ein Gedanke – der Kampf gegen Faschismus und Krieg, gestern wie auch heute.

Schwerpunkte sind der 80. Jahrestag der Vernichtung der baskischen Stadt Gernika (Guernica), woran wir mit einer Antikriegskundgebung in der Innenstadt Hamburgs erinnern. Auch sprechen wir über das neu erschienene Buch „Frauen im Spanischen Krieg“ und berichten über Hamburger Spanienkämpfer und den Arbeiterwiderstand gestern und den antifaschistischen Widerstand heute.

Veranstalter

Willi-Bredel-Gesellschaft Geschichtswerkstatt e.V., Hamburg Inhaltliche Vorbereitung u.a. Hamburger Freundinnen und Freunde der XI. Internationalen Brigade in Kooperation mit dem Verein Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 e.V. (KFSR), der ArbeitsGemeinschaft Deutsch-Ausländische Zusammenarbeit e.V. (AGDAZ), sowie Antifaschistinnen und Antifaschisten nicht nur aus Hamburg. Unterstützer: Deutscher Freidenker-Verband Landesverband Nord e.V., Wohn- und Ferienheim Heideruh e.V., Gedenkstätte Ernst Thälmann Hamburg, Freundeskreis „Ernst-Thälmann-Gedenkstätte“ e.V., Ziegenhals, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Landesvereinigung Hamburg.

Veranstaltungsort

Deserteursdenkmal
Dammtordamm/Stephansplatz
Hamburg,
+ Google Karte