Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

“Viva la Alemania antifascista !„ Barcelona, Oktober 1938

20. Mai, 16:30 - 22:00

“Viva la Alemania antifascista !„ Barcelona, Oktober 1938
Aus dem Programm:

–      Powerpoint-Vortrag: „Der Tod kam über Hamburgs Hafen nach Spanien, “ Gernika und die Legion Condor
–      Powerpoint-Vortrag über Hamburger Spanienkämpfer
–      Aufruf zur Errichtung eines Spanienkämpferdenkmal in Hamburg
–      Ausländische Teilnehmer berichten über ihre Erinnerungspolitik und die aktuelle politische Arbeit in ihren Heimatländern
–      Information über den antifaschistischen Widerstandskampf in Hamburg durch die Gruppe die Gruppe Bästlein-Jacob-Abshagen (die Mitglieder dieser Gruppe kämpften in Hamburg, trotz KZ-Inhaftierung und Folter gegen die Nazibarbaren.)
–      Power-Point-Vortrag  junger Hamburger Antifaschisten über ihren heutigen Kampf
–      Musikalischer Abschluss durch die international besetzte Gruppe „Lampedusa Moongroove“
Ort: Stadtteilkulturzentrum „Kölibri“, Hein-Köllisch-Platz 12, 20359 Hamburg
(Das „Kölibri“ befindet sich im Hamburger Stadtbezirk St. Pauli, einen Steinwurf vom Hafen entfernt. Geprägt wird dieser Teil der Stadt durch die große Solidarität für Migranten und gelebten Antifaschismus.

 

  1. Antifaschistische Hafentage Hamburg „Wolf Hoffmann“ – vom 19. – 21. Mai 2017

Bei den Veranstaltungen der Antifaschistischen Hafentage 2017 erwarten euch in diesem Jahr  unterschiedliche Themen und Veranstaltungsformen. Doch vereint alle ein Gedanke – der Kampf gegen Faschismus und Krieg, gestern wie auch heute.

Schwerpunkte sind der 80. Jahrestag der Vernichtung der baskischen Stadt Gernika (Guernica), woran wir mit einer Antikriegskundgebung in der Innenstadt Hamburgs erinnern. Auch sprechen wir über das neu erschienene Buch „Frauen im Spanischen Krieg“ und berichten über Hamburger Spanienkämpfer und den Arbeiterwiderstand gestern und den antifaschistischen Widerstand heute.

Veranstalter

Willi-Bredel-Gesellschaft Geschichtswerkstatt e.V., Hamburg Inhaltliche Vorbereitung u.a. Hamburger Freundinnen und Freunde der XI. Internationalen Brigade in Kooperation mit dem Verein Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 e.V. (KFSR), der ArbeitsGemeinschaft Deutsch-Ausländische Zusammenarbeit e.V. (AGDAZ), sowie Antifaschistinnen und Antifaschisten nicht nur aus Hamburg. Unterstützer: Deutscher Freidenker-Verband Landesverband Nord e.V., Wohn- und Ferienheim Heideruh e.V., Gedenkstätte Ernst Thälmann Hamburg, Freundeskreis „Ernst-Thälmann-Gedenkstätte“ e.V., Ziegenhals, Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten Landesvereinigung Hamburg.

Veranstaltungsort

Stadtteilkulturzentrum „Kölibri“
Hein-Köllisch-Platz 12
Hamburg, 20359
+ Google Karte