Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Den Frauen ihre Geschichte wiedergeben – Lieder und Texte zum Spanienkrieg 1936-1939

3. Oktober, 19:00 - 22:00

Den Frauen ihre Geschichte wiedergeben – Lieder und Texte zum Spanienkrieg 1936-1939

Die Rolle der Frauen im spanischen Bürgerkrieg 1936-1939 ist weitgehend unbekannt. Ingrid Schiborowski und Anita Kochnowskis haben Biographien von 3.300 Frauen gesammelt und werden einige an diesem Abend vorstellen. Die Forschung über familiäre, geographische, berufliche und politische Herkunft, über die Tätigkeit im Krieg sowie über das Wohin der Frauen nach ihrem Einsatz in Spanien gibt diesen Frauen wieder ein Gesicht und würdigt ihre Rolle bei der Verteidigung der Spanischen Republik, für Frieden und Gerechtigkeit.

Der Liedermacher, Textautor und Nachdichter Frank Viehweg, singt unter dem Motto: „SAG NICHT, ES IST ALLES SCHON VERLOREN, ICH BIN DA UND BIETE DIR MEIN HERZ“, Lieder aus den Heimatländern dieser Frauen.

Texte werden gelesen von Ingrid Schiborowski, Anita Kochnowski und Karla Popp.
Der Liedermacher, Textautor und Nachdichter Frank Viehweg singt seine Lieder.
Moderation: Astrid Landero, Geschäftsführerin des Berliner Frauenzentrums „Paula Panke“.
Eintritt: 5,- €, erm.: 3,- €.

Eine Veranstaltung der „Helle Panke“ e.V. – Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin in Kooperation mit dem Verein „Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939“ (KFSR) und mit Unterstützung des Kulturamtes Friedrichshain-Kreuzberg. Gefördert wird sie DIE LINKE I M  E U R O P A P A R L A M E N T und dem „Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V.“

Foto: Maik Altenburg

 

Ingrid Schiborowski/Anita Kochnowski: „Frauen und der spanische Krieg 1936-1939 – Eine biografische Dokumentation“,verlag im park 2016, 652 Seiten, 29,99 €, ISBN 978-3-45187-75-3.

Das Buch kann vor Ort erworben werden.

Veranstaltungsort

Kulturhaus „alte feuerwache“, Studiobühne
Marchlewskistr. 6
Berlin-Friedrichshain, Berlin 10243 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
426 66 36 / 29 34 79 423