Medienspiegel: „Fünfzehn Köpfe am Tag“. Von Gerhard Oberkofler. Aus: jW, 08.06.2018.

Aus: Ausgabe vom 08.06.2018, Seite 11 / Feuilleton Fünfzehn Köpfe am Tag Die Kurie segnete das Morden der spanischen Faschisten. Der katholische Schriftsteller Georges Bernanos beschrieb es mit Abscheu Von Gerhard Oberkofler In Spanien bemühen sich seit einiger Zeit Angehörige von Opfern des Francoregimes, die in oft schon eingeebneten Massengräbern verscharrt worden sind, diese zu exhumieren… Weiterlesen

Rezension zu Romy Günthart/ Erich Günthart, „Spanische Eröffnung 1936. Rotes Zürich, deutsche Emigranten und der Kampf gegen Franco“. Von Werner Abel.

Romy Günthart/ Erich Günthart, Spanische Eröffnung 1936. Rotes Zürich, deutsche Emigranten und der Kampf gegen Franco, Zürich 2017 (Chronos), 203 S. Am 14. Februar 1939 anerkannte die Schweiz als zweites europäisches Land nach Irland und zwei Wochen vor England und Frankreich diplomatisch die Franco-Regierung als einzige legitime Regierung Spaniens. Das war auch eine Konsequenz der… Weiterlesen

Die versäumten Möglichkeiten. Vorabdruck. Über den Schriftsteller Ramón José Sender und seine Erzählung »Requiem für einen spanischen Landmann«. Von Erich Hackl.

Die versäumten Möglichkeiten Vorabdruck. Über den Schriftsteller Ramón José Sender und seine Erzählung »Requiem für einen spanischen Landmann« Von Erich Hackl Ramón José Senders: »Requiem für einen spanischen Landmann«. Aus dem Spanischen von Thomas Brovot. Mit einem Nachwort von Erich Hackl. Diogenes-Verlag. Zürich 2018, 128 Seiten, 20 Euro Am 23. Mai erscheint im Züricher Diogenes-Verlag… Weiterlesen

„Tschapaiew. Das Bataillon der 21. Nationen“. Die Geschichte eines Buches von Alfred Kantorowicz, das nicht erscheinen sollte. Von Werner Abel. (Teil I. & II.)

„Tschapaiew. Das Bataillon der 21. Nationen“. Die Geschichte eines Buches von Alfred Kantorowicz, das nicht erscheinen sollte (Teil I. & II.) Im Jahre 1938 erschien bei der Imprenta Colectiva Torrent in Madrid ein Buch in deutscher Sprache, das heute vermutlich zu den eher selteneren Druckerzeugnissen des deutschen Exils gehört. Der eindrucksvolle Schutzumschlag des Buches zeigt… Weiterlesen

Ein großer Erfolg der Kampagne „Łapy precz od ul. Dąbrowszczaków“, des Polnischen „Verbandes der Freiwilligen der Freiheit“ und internationaler Solidarität.

Titelfoto: „DIE DOMBROWSKI-BRIGADE-STRASSE IST ZURÜCK AUF DER KARTE VON WARSCHAU! DAS WOJEWODSCHAFTS-VERWALTUNGSGERICHT IN WARSCHAU HAT ENTSCHIEDEN, DASS DIE ERINNERUNG AN DIE POLNISCHEN FREIWILLIGEN DER INTERNATIONALEN BRIGADEN AUF DIE STRASSENKARTE VON WARSCHAU ZURÜCKKEHRT! Łapy precz od ul. Dąbrowszczaków INITIATIVE ‚HÄNDE WEG VON DER DOMBROWSKI-BRIGADE-STRASSE‘ / Stowarzyszenie Ochotnicy Wolności VERBAND DER FREIWILLIGEN DER FREIHEIT“   Die  Dombrowski-Brigade-Straße ist zurück… Weiterlesen

Ehrung für deutschen Antifaschisten Max Salomon auf dem „Felsen des Deutschen“ am 2./3. Juni 2018 – Eine Information der AABI.

Ehrung für deutschen Antifaschisten Max Salomon auf dem „Felsen des Deutschen“ am 2./3. Juni 2018 – Eine Information der AABI. Max Salomon auf dem „Felsen des Deutschen“ Hier die Informationen der Organisatoren der Ehrung [am 02./03. Juni 2018 in Gandullas, im Norden Madrids], Félix Fernández und der Verein „El Parapeto de Gandullas“ (Der Schutzwall von… Weiterlesen

Kommunisten im Widerstand gegen Faschismus und Kapital – Ausstellung und Symposium in den Niederlanden. Niederländische Spanienkämpfer – Der Spanische Bürgerkrieg und der Widerstand gegen den Faschismus 1936-1945.

Die Redaktion erhielt von Dr. Ulrich Schneider, FIR, und dem Sekretär der Stichting Spanje 1936 – 1939, Rien Dijkstra Berichte zu einer vielbeachteten Veranstaltung in den Niederlanden: „Kommunisten im Widerstand gegen Faschismus und Kapital – Ausstellung und Symposium in den Niederlanden. Niederländische Spanienkämpfer – Der Spanische Bürgerkrieg und der Widerstand gegen den Faschismus 1936-1945.“   Von… Weiterlesen

„Wer zum Teufel hat sich so einen Plan ausgedacht?“ Neues über den Aufstand auf der Bremen 1935. Von Daniel Czitrom.

„Wer zum Teufel hat sich so einen Plan ausgedacht?“ Neues über den Aufstand auf der Bremen 1935.  Von Daniel Czitrom in The Volunteer, 27. Februar 2018. Als die Bremen, ein deutscher Luxus-Liner, der stolz das Hakenkreuz am Mast führte, zum Ablegen von seinem Liegeplatz am Pier 46 in New York bereit war, konnten zwei Seeleute,… Weiterlesen

Buchankündigung des Verlags Edition AV: Werner Abel (Hrsg.) „Mit Salut und Händedruck – Briefe im Spanischen Krieg“

Buchankündigung des Verlags Edition AV Werner Abel (Hrsg.) „Mit Salut und Händedruck – Briefe im Spanischen Krieg“ Im Archiv der Kommunistischen Internationale in Moskau, in dem sich auch die Akten der Internationalen Brigaden in Spanien befinden, sind eine große Menge von Briefen verschiedener Provenienz enthalten. Es war Krieg, deshalb verhinderte eine rigide Zensur, dass Briefe von Interbrigadisten abgeschickt wurden oder dass… Weiterlesen

Geoffrey Servante: Veteran der Internationalen Brigaden

Geoffrey Servante: Veteran der Internationalen Brigaden Ein britischer Veteran der Internationalen Brigaden ist noch am Leben und es geht ihm gut. Er wohnt in Forest of Dean in Gloucestershire. Er heißt Geoffrey Servante, ein ehemaliger Mechaniker der Handelsmarine, der sich wenige Wochen nach seinem 18. Geburtstag im Juni 1937 bei den Internationalen Brigaden einschrieb. Er… Weiterlesen

Wer wir sind

Zur Abwehr des faschistischen Putsches in Spanien und zur Verteidigung der eben errungenen Freiheit nahmen in den Jahren 1936 bis 1939 Tausende Freiwillige aus über 50 Ländern, Männer und Frauen, Kommunisten, Sozialisten, Anarchisten, Parteilose, Atheisten, Juden, Christen und andere am Kampf des spanischen Volkes teil. Darunter waren etwa 3 000 Deutsche. weiterlesen

Unsere Fahne

fahneKHF

Im spanischen Bürgerkrieg 1936 – 1939 gab es auf Seiten der Republik zwar keine Orden und sonstigen Auszeichnungen, aber die militärischen Einheiten verfügten über Fahnen. weiterlesen

80 Jahre Internationale Brigaden

Zum 80. Jahrestag der Internationalen Brigaden finden im Jahr 2016 eine Fülle an Veranstaltungen statt. Ihnen fehlt eine Veranstaltung in unserer Terminübersicht? Bitte senden Sie uns entsprechende Hinweise mit diesem Formular.





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Terminhinweis