Anlässlich des bevorstehenden 100. Geburtstages des Internationalisten und Ehrenmitgliedes des KFSR 1936-1939, Vincent Almudéver am 6. Juli 2017 veröffentlichen wir ein Interview von Karlen Vesper für das nd aus dem Jahr 2013

Titelfoto: Vincent Almudéver (rechts) und sein Bruder Joseph (links). Foto: nd/Karlen Vesper Fünf Patronen und zwei Helden Die Gebrüder Vincent und Joseph Almudéver über ihren Kampf in Spanien 1936 bis 1939 Wie Brüder wirken sie auf den ersten Blick nicht: der eine hoch aufgeschossen, der andere wesentlich kleiner. Der ältere von beiden wirkt jünger. Vincent… Weiterlesen

2. Internationales Workcamp unter dem Motto „Voluntarios de la Libertad unvergessen“, organisiert von KFSR und Vereinigung junger Freiwilliger e. V. vom 21. August bis 1. September 2017 in Berlin. Von Charlotte Hahn.

Titelfoto: Apolena Kretschmerova (r.) und Katerina Bondarenko engagieren sich für das Gedenken an die Mitglieder der Internationalen Brigaden. Foto: Florian Boillot 2. Internationales Workcamp unter dem Motto „Voluntarios de la Libertad unvergessen“, organisiert von KFSR und Vereinigung junger Freiwilliger e. V. vom 21. August bis 1. September 2017 in Berlin. Von Charlotte Hahn In Umsetzung… Weiterlesen

Grenzüberschreitender Antifaschismus 1933 – 1945 – Ein Stolperstein für Klein-August. Von Rien Dijkstra. (Rede und Presseecho)

Grenzüberschreitender Antifaschismus 1933 – 1945 -Ein Stolperstein für Klein-August Von Rien Dijkstra. Auf Initiative des Vereins „Ubbo-Emmius-Gesellschaft“ wurde in Emden (Niedersachsen), in der Brückstraße 29, dem Spanienkämpfer Augustus Kraak ein Stolperstein gewidmet. Dieses Denkmal wurde am Sonnabend, dem 10. Juni 2017, eingeweiht. Das Leben von August Kraak, Spitzname Klein-August, ist eines von vielen Beispielen des… Weiterlesen

‘Sterne und Quecksilber’: Gedanken zur Ausstellung ‘Revolutionäre der Kunst – Hommage an den Pavillon der Spanischen Republik, 1937’ in der Mayoral-Gallerie, London, bis 10. Februar. Von Marshall Mateer, IBMT Film-Koordinator.

‘Sterne und Quecksilber’: Gedanken zur Ausstellung ‘Revolutionäre der Kunst – Hommage an den Pavillon der Spanischen Republik, 1937’ in der Mayoral-Gallerie, London, bis 10. Februar. Von Marshall Mateer, IBMT Film-Koordinator Auf ihrem Weg nach Spanien über Paris 1937 wurden Freiwillige in Gruppen zur Besichtigung des Spanischen Pavillons auf der Internationalen Ausstellung moderner Kunst und Technologie… Weiterlesen

„Tote, an die man mit Zuversicht denkt“ – Rede über die Spanier von Bachmanning, einem Außenkommando des Konzentrationslagers Mauthausen – samt einigen Beobachtungen zur Instrumentalisierung des Gedenkens an die Opfer des Naziterrors. Von Erich Hackl (jW, 10.06.2017 – Medienspiegel KFSR)

Tote, an die man mit Zuversicht denkt Rede über die Spanier von Bachmanning, einem Außenkommando des Konzentrationslagers Mauthausen – samt einigen Beobachtungen zur Instrumentalisierung des Gedenkens an die Opfer des Naziterrors Von Erich Hackl Die im folgenden in der Tageszeitung „junge Welt“ am 10. Juni 2017 dokumentierte Rede hielt der Schriftsteller Erich Hackl am 8.… Weiterlesen

Symposium – Soziale Revolution oder bürgerliche Demokratie? Ein Videobericht der Zeitschrift „telegraph“.

Symposium: „Soziale Revolution oder bürgerliche Demokratie? – Die Mai-Ereignisse 1937 in Barcelona: Hintergründe, Akteure und Folgen“ am 6. Mai 2017 in Berlin. Das Symposium wurde veranstaltet von der Rosa-Luxemburg-Stiftung, dem KFSR, der Zeitschrift „telegraph“ und dem Karl Dietz Verlag Erstmals wurd der Öffentlichkeit auch der beim Karl Dietz Verlag publizierte Nachdruck der Zeitschrift »Pasaremos«, am… Weiterlesen

Neue Internetpräsenz: Der Spanische Bürgerkrieg 1936-1939 aus der Perspektive der deutschsprachigen Kriegsteilnehmer und Emigranten.

Titelfoto: Christof Kugler Neue Internetpräsenz: Der Spanische Bürgerkrieg 1936-1939 aus der Perspektive der deutschsprachigen Kriegsteilnehmer und Emigranten. Die antiquarische Sammlung umfasst Broschüren, Erlebnisberichte, Flugblätter, Literatur, Memoiren, Propagandamaterial, Sachbücher, Studien, Tarnschriften und Periodika zum Spanischen Bürgerkrieg aus dem Umfeld der Internationalen Brigaden und der europäischen Solidaritätsbewegung für die spanische Republik. Diese Publikationen sind überwiegend im Rahmen… Weiterlesen

Presseerklärung zum Dokumentarfilm „Der letzte Brigadist“ – die Josep Almudéver- Story. Online-Schwarmfinanzierung (Crowdfunding) auf der „Verkami“- Plattform

Titelfoto: https://www.verkami.com/projects/17730-documental-el-ultimo-brigadista Das Dokumentarfilmteam wandte an den KFSR 1936-1939 e.V. mit einer Bitte und Presseerklärung, die hier dokumentiert wird: Wir sind eine kleine Produktionsfirma, Three Roots Media, die von drei Freunden gegründet wurde und an einem Dokumentarfilm arbeitet über das Leben von Josep Almudéver, geboren in Marseille (Frankreich) und aufgewachsen in Alcàsser (València). Er ist… Weiterlesen

Neue Internetplattform: Internationale Interessengruppe – Spanish Civil War – Spanische Bürgerkrieg – la guerre civile espagnole

Neuigkeiten von einigen Freunden aus Holland, Deutschland und Dänemark Von Rien Dijkstra Eine internationale Interessengruppe über die Blockade-Läufer, Seeleuten und Hafenarbeiter und ihre Organisationen, die die Spanische Republik während des Spanischen Bürgerkriegs 1936 -1939 unterstützten, möchte Informationen über dieses Thema teilen und austauschen. Die Gruppe nimmt eine internationale Perspektive zu diesem Thema ein. Für viele… Weiterlesen

General Lukacz, Kommandeur der XII. Internationalen Brigade, kam vor 70 Jahren an der Huesca-Front ums Leben. Von Werner Abel.

Ernest Hemingway: „Ich habe nur einmal im spanischen Krieg geweint, ich glaube, es war für Lukacz.“ General Lukacz, Kommandeur der XII. Internationalen Brigade, kam vor 70 Jahren an der Huesca-Front ums Leben Geboren am 23. April 1896 in Tunyogmatolcs (Ungarn) als Béla Frankl, geriet er 1917 in russische Gefangenschaft, nahm später auf der Seite der… Weiterlesen

Wer wir sind

Zur Abwehr des faschistischen Putsches in Spanien und zur Verteidigung der eben errungenen Freiheit nahmen in den Jahren 1936 bis 1939 Tausende Freiwillige aus über 50 Ländern, Männer und Frauen, Kommunisten, Sozialisten, Anarchisten, Parteilose, Atheisten, Juden, Christen und andere am Kampf des spanischen Volkes teil. Darunter waren etwa 3 000 Deutsche. weiterlesen

Unsere Fahne

fahneKHF

Im spanischen Bürgerkrieg 1936 – 1939 gab es auf Seiten der Republik zwar keine Orden und sonstigen Auszeichnungen, aber die militärischen Einheiten verfügten über Fahnen. weiterlesen

80 Jahre Internationale Brigaden

Zum 80. Jahrestag der Internationalen Brigaden finden im Jahr 2016 eine Fülle an Veranstaltungen statt. Ihnen fehlt eine Veranstaltung in unserer Terminübersicht? Bitte senden Sie uns entsprechende Hinweise mit diesem Formular.





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Terminhinweis