Brief von Hyman Katz an seine Mutter im Jahr 1937 – Denken wir an schmerzhaften Tagen wie heute an die Tausenden von jüdischen Freiwilligen in den Internationalen Brigaden…

Denken wir an die Tausenden von jüdischen Freiwilligen in den Internationalen Brigaden. An schmerzhaften Tagen wie heute , wenn Familien beim Besuch ihrer örtlichen Synagoge in Pitsburgh (USA) erschossen werden, müssen wir den Faschismus verurteilen. Wir müssen unsere jüdischen Brüder und Schwestern, unsere Behinderten, unsere Nachbarn der ethnischen Minderheiten vor dem Wahnsinn und den Schrecken… Weiterlesen

Ungewollter Abschied. Von Werner Abel. Aus „junge Welt“, 27.10.2018, Seite 12.

Titelbild: »Ihr habt große und bewundenswerte Opfer gebracht« – Ministerpräsident Juan Negrin (Mitte, in Zivil) bei der Verabschiedung der Internationalen Brigaden am 28. Oktober 1938 in Barcelona. Foto: ecorepublicano.cat Ungewollter Abschied Vor 80 Jahren verließen die Kämpfer der Internationalen Brigaden Spanien – der Abzug war mit der trügerischen Hoffnung verbunden, dass Deutschland und Italien ihre… Weiterlesen

Der Bürgerkrieg aus Sicht der Frauen. Von IÑIGO SÁNCHEZ DE LUNA, BERANGO. Aus: El Correo, 23. Oktober 2018.

Der Bürgerkrieg aus Sicht der Frauen Eines der Bilder aus dem Hinterland, das von KATI HORNA aufgenommen wurde. Berango, ca. 17 km entfernt von Bilbao, zeigt eine Ausstellung der ungarischen Fotografin Kati Horna, die den Schrecken dieses Krieges einfängt. Von IÑIGO SÁNCHEZ DE LUNA, BERANGO. Kennzeichnen von Babys auf dem Tisch eines Tierheims in Velez,… Weiterlesen

Vielbeachtete Buchvorstellung in Glauchau: „Mediziner ‚Rassenschänder‘, Interbrigadist…?“ | Autor: Dr. Konstantin Seifert.

Titelbild: Dieses Foto dokumentiert den Empfang der Niederlungwitzer, als Hans Serelman aus dem KZ Sachsenburg nach Hause kam.“Foto: privat. Am 19. Oktober 2018 fand eine vielbeachtete Buchvorstellung mit Vortrag und Diskussion Schloss Forderglauchau – Konzertsaal, Schlossplatz in Glauchau statt. Dr. Konstantin Seifert, Autor des Buches hielt einen Vortrag über den Arzt und Spanienkämpfer Hans Serelman.… Weiterlesen

Antifascism is needed ! Declaration of the participants of the International Annual Meeting of the Association of Fighters and Friends of the Spanish Republic 1936-1939, Berlin, 29./30. September 2018.

Foto: Gabriele Senft – 30.09.2018 Gedenkveranstaltung am Mahnmal für die Interbrigadisten in Spanien 1936 bis 1939, anlässlich des Internationalen Jahrestreffen des Vereins Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 e.V., Dr. Rosa Velázquez Álvarez Botschaftsrätin, Leiterin der Kulturabteilung bei der Botschaft von Spanien in Berlin. Antifascism is needed ! Declaration of the participants of the… Weiterlesen

Am 19. Oktober 2000 starb die Fotografin Kati Horna. | Der Widerstand der Weibsbilder von Werner Abel.

Am 19. Oktober 2000 starb die Fotografin Kati Horna. Als der spanische Bürgerkrieg ausbrach, durchquerten viele Männer und Frauen die Pyrenäen oder kamen aus entlegenen Teilen der Welt, um für ihre Ideale zu kämpfen. Einige gaben ihr Leben für einen Traum auf. Andere kehrten mit Erinnerungen an einen blutigen Konflikt nach Hause zurück. Und einige… Weiterlesen

Call of FIR (for the European parliament electoral campaign) | Erklärung der FIR zur Europa-Wahl

Die Redaktion dokumentiert die Erklärung der FIR zur Europa-Wahl vom 21.10.2018. Der Verein „Kämpfer und Freunde der Spanischen republik 1936-1939 (KFSR)“ ist Mitglied der INTERNATIONAL FEDRATION OF RESISTANS FIGHTERS (FIR) – ASSOCIATION OF ANTFACISTS: Call of FIR (for the European parliament electoral campaign) The next elections to the European Parliament will take place in May… Weiterlesen

Die Kahlgeschorenen, die wir niemals vergessen sollten | In der Übersetzung von M. u. M. Bremer.

Die Kahlgeschorenen, die wir niemals vergessen sollten Diese vier Frauen trugen Namen. Merkt sie euch: Prudencia Acosta, María Antonia de la Purificación (bei ihren Nachbarn bekannt als „Pureza“ [Reinheit]), Antonia Juntas Hernández („Antonia die Plätterin“) und Antonia Gutiérrez Hernández. Vergesst sie nicht. Sie wurden kahlgeschoren, beschimpft, gezwungen, das Öl des Faschismus zu trinken, und neben… Weiterlesen

Stimmen vor und nach der erfolgreichen Filmpremiere in Berlin zum Dokumentarfilm »Franco vor Gericht«, Deutschland/ Spanien 2018. Regie: Dietmar Post und Lucía Palacios.

Die Film-Premiere, die der neue spanische Botschafter Ricardo Martínez Vas eröffnete, war von der Linkspartei-nahen Rosa Luxemburg Stiftung, der Spanischen Botschaft in Berlin, dem Instituto Cervantes, dem Deutschen Spanischlehrerverband und dem Verein „Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik“ (KFSR) unterstützt worden. Die Stiftung hatte ebenso wie der TV-Sender Arte die Produktion des Filmes gefördert. Kurz vor… Weiterlesen

Wer wir sind

Zur Abwehr des faschistischen Putsches in Spanien und zur Verteidigung der eben errungenen Freiheit nahmen in den Jahren 1936 bis 1939 Tausende Freiwillige aus über 50 Ländern, Männer und Frauen, Kommunisten, Sozialisten, Anarchisten, Parteilose, Atheisten, Juden, Christen und andere am Kampf des spanischen Volkes teil. Darunter waren etwa 3 000 Deutsche. weiterlesen

Unsere Fahne

fahneKHF

Im spanischen Bürgerkrieg 1936 – 1939 gab es auf Seiten der Republik zwar keine Orden und sonstigen Auszeichnungen, aber die militärischen Einheiten verfügten über Fahnen. weiterlesen

80 Jahre Internationale Brigaden

Zum 80. Jahrestag der Internationalen Brigaden finden im Jahr 2016 eine Fülle an Veranstaltungen statt. Ihnen fehlt eine Veranstaltung in unserer Terminübersicht? Bitte senden Sie uns entsprechende Hinweise mit diesem Formular.





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Terminhinweis