Das Europäische Parlament ist besorgt über die zunehmende Normalisierung von Faschismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Von Dr. Ulrich Schneider, Generalsekretär der FIR.

Europäische Parlament ist besorgt über die zunehmende Normalisierung von Faschismus, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Die EU-Länder sollen neofaschistische und neonazistische Gruppen verbieten. In einer Entschließung, die mit 355 Stimmen bei 90 Gegenstimmen und 39 Enthaltungen angenommen wurde, beklagen die Abgeordneten, dass der gegenwärtige Anstieg der Fremdenfeindlichkeit in Europa dadurch ermöglicht wurde, dass man keine entschiedenen Maßnahmen… Weiterlesen

Momente des Frühlings | Gedanken an die Kommunistin Fanny Edelman. Von Uli Brockmeyer.

Titelbild: Fanny Edelman. Foto: Archiv ZLV. Momente des Frühlings Gedanken an die Kommunistin Fanny Edelman Von Uli Brockmeyer. Als vor 82 Jahren Freiwillige aus aller Welt nach Spanien eilten, um der Spanischen Republik in ihrem Kampf gegen den faschistischen Putsch des Generals Franco mit der Waffe in der Hand beizustehen, war unter ihnen eine junge… Weiterlesen

Die unbekannte Brigade aus „El País“, Barcelona, 27.10.2018. Von Carles Geli.

Die unbekannte Brigade Aus „El País“, Barcelona, 27.10.2018. Von Carles Geli Marokkanische Soldaten und Frauen – neue Aspekte der Forschungen zu den Internationalen Brigaden, 80 Jahre nach ihrer Abschiedsparade in Barcelona Mit ihren Baretten und Flanell-Stehkragenjacken angetan, lächelt praktisch nicht ein einziger. Und das, obwohl sie den Krieg hinter sich ließen und nach Hause gingen.… Weiterlesen

Gedenken am 1. November 2019 in Spanien – Allerheiligen | Nationaler Feiertag

Titelbild: Friedhof der Opfer – Gedenken an sie. Foto: Manel Montero. In Spanien wird Allerheiligen am 1. November gefeiert. Es ist ein Nationalfeiertag. Die Leute gehen auf die Friedhöfe, um sich an Eltern, Freunde… zu erinnern. Viele erinnern sich auch an die Männer und Frauen in den und außerhalb der Internationalen Brigaden im Spanischen Krieg… Weiterlesen

HISTORISCHES GEDÄCHTNIS El Quico: „Die Jugendlichen sind sehr gut vorbereitet, aber sie wissen nicht, was ihre Großväter und Großmütter durchgemacht haben“.

Titelbild: El Quico während seines Interviews mit El Salto, Fotografie: Kánovas. HISTORISCHES GEDÄCHTNIS El Quico: „Die Jugendlichen sind sehr gut vorbereitet, aber sie wissen nicht, was ihre Großväter und Großmütter durchgemacht haben“. Aus: El Salto País Valencià – Von Lis Gaibar. Veröffentlicht: 16. September 2018 El Quico war ein antifranquistischer Kämpfer, und er definiert sich heute… Weiterlesen

Rede von Almudena Cros (AABI) gehalten am 28. Oktober 2018 während der Gedenkveranstaltung anläßlich des 80. Jahrestages der Verabschiedung der Internationalen Brigaden aus Spanien in Barcelona.

Titelbild: Gedenkveranstaltung 28. 10. 2018 in Barcelona. Foto: Denis Rogatyuk. AABI | Sonntag, 28. Oktober 2018 Heute vor 80 Jahren: Das spanische Volk verabschiedete die Internationalen Brigaden Die Gedenkveranstaltung fand am Sonnabend in Barcelona unter der Schirmherrschaft der Stadt­ver­waltungen von Barcelona und Madrid und unter Beteiligung von Memorial Democratic, Freundschaftsgesellschaft der Internationalen Brigaden in Katalonien,… Weiterlesen

Brief von Hyman Katz an seine Mutter im Jahr 1937 – Denken wir an schmerzhaften Tagen wie heute an die Tausenden von jüdischen Freiwilligen in den Internationalen Brigaden…

Denken wir an die Tausenden von jüdischen Freiwilligen in den Internationalen Brigaden. An schmerzhaften Tagen wie heute , wenn Familien beim Besuch ihrer örtlichen Synagoge in Pitsburgh (USA) erschossen werden, müssen wir den Faschismus verurteilen. Wir müssen unsere jüdischen Brüder und Schwestern, unsere Behinderten, unsere Nachbarn der ethnischen Minderheiten vor dem Wahnsinn und den Schrecken… Weiterlesen

Ungewollter Abschied. Von Werner Abel. Aus „junge Welt“, 27.10.2018, Seite 12.

Titelbild: »Ihr habt große und bewundenswerte Opfer gebracht« – Ministerpräsident Juan Negrin (Mitte, in Zivil) bei der Verabschiedung der Internationalen Brigaden am 28. Oktober 1938 in Barcelona. Foto: ecorepublicano.cat Ungewollter Abschied Vor 80 Jahren verließen die Kämpfer der Internationalen Brigaden Spanien – der Abzug war mit der trügerischen Hoffnung verbunden, dass Deutschland und Italien ihre… Weiterlesen

Der Bürgerkrieg aus Sicht der Frauen. Von IÑIGO SÁNCHEZ DE LUNA, BERANGO. Aus: El Correo, 23. Oktober 2018.

Der Bürgerkrieg aus Sicht der Frauen Eines der Bilder aus dem Hinterland, das von KATI HORNA aufgenommen wurde. Berango, ca. 17 km entfernt von Bilbao, zeigt eine Ausstellung der ungarischen Fotografin Kati Horna, die den Schrecken dieses Krieges einfängt. Von IÑIGO SÁNCHEZ DE LUNA, BERANGO. Kennzeichnen von Babys auf dem Tisch eines Tierheims in Velez,… Weiterlesen

Wer wir sind

Zur Abwehr des faschistischen Putsches in Spanien und zur Verteidigung der eben errungenen Freiheit nahmen in den Jahren 1936 bis 1939 Tausende Freiwillige aus über 50 Ländern, Männer und Frauen, Kommunisten, Sozialisten, Anarchisten, Parteilose, Atheisten, Juden, Christen und andere am Kampf des spanischen Volkes teil. Darunter waren etwa 3 000 Deutsche. weiterlesen

Unsere Fahne

fahneKHF

Im spanischen Bürgerkrieg 1936 – 1939 gab es auf Seiten der Republik zwar keine Orden und sonstigen Auszeichnungen, aber die militärischen Einheiten verfügten über Fahnen. weiterlesen

80 Jahre Internationale Brigaden

Zum 80. Jahrestag der Internationalen Brigaden finden im Jahr 2016 eine Fülle an Veranstaltungen statt. Ihnen fehlt eine Veranstaltung in unserer Terminübersicht? Bitte senden Sie uns entsprechende Hinweise mit diesem Formular.





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Terminhinweis