JAHRESTREFFEN DES KFSR 2017 (PROGRAMM) – Freitag, 6. Oktober – Sonntag, 8. Oktober 2017

Titelfoto: Beobachtung während der feierlichen Kundgebung anlässlich 80 Jahre Interbrigaden am Spaniendenkmal in Berlin am 1.10.2016. Gabriele Senft. JAHRESTREFFEN KFSR 2017-Veranstaltungsplan DeutschVersion 6.1 JAHRESTREFFEN KFSR 2017-Veranstaltungsplan SpanischVersion 6.1 Übersetzung: Yuri Lévano García JAHRESTREFFEN KFSR 2017-Veranstaltungsplan FranzösischVersion 6.1 Übersetzung: Angelika Becker JAHRESTREFFEN KFSR 2017-Veranstaltungsplan EnglischVersion 6.1 Übersetzung: Herbert Grießig Anmeldung und Rückfragen via: a.mergen@kfsr.info mit Anmeldebogen für die… Weiterlesen

2. Internationales Workcamp unter dem Motto „Voluntarios de la Libertad unvergessen“, organisiert von KFSR und Vereinigung junger Freiwilliger e. V. vom 21. August bis 1. September 2017 in Berlin. Von Charlotte Hahn.

Titelfoto: Apolena Kretschmerova (r.) und Katerina Bondarenko engagieren sich für das Gedenken an die Mitglieder der Internationalen Brigaden. Foto: Florian Boillot 2. Internationales Workcamp unter dem Motto „Voluntarios de la Libertad unvergessen“, organisiert von KFSR und Vereinigung junger Freiwilliger e. V. vom 21. August bis 1. September 2017 in Berlin. Von Charlotte Hahn In Umsetzung… Weiterlesen

Zeittafel Spanischer Krieg 1936-1939 und soziale Revolution

1931 14. April: Proklamation der Zweiten Spanischen Republik durch den Staatspräsidenten Alcalá Zomora. Manuel Azaña von der Acción Republicana wird Ministerpräsident. 1933 Januar: Aufstand anarchistischer Bauern in Casa Viejas, Repressionen im ganzen Land; Gründung der Guardia de asalto, der „Sturmgarden“; Gesetz zur Verteidigung der Republik; Empfehlung zur Stimmenthal-tung bei Wahlen durch CNT-FAI. September – November:… Weiterlesen

Reportagen aus Spaniens Schützengräben – Pasaremos, Zeitschrift der XI. Internationalen Brigade im Krieg ab 1936 aufgelegt, als Reprint. Von Peter Rau

Titelfoto: Titelseiten der Zeitung der XI. Brigade vom Oktober und November 1937. Foto: Karl Dietz Verlag. Reportagen aus Spaniens Schützengräben Pasaremos, Zeitschrift der XI. Internationalen Brigade im Krieg ab 1936 aufgelegt, als Reprint Von Peter Rau Pasaremos. Reprint der Zeitschrift der XI. Brigade, herausgegeben von Werner Abel unter Mitarbeit von Karla Popp und Hans-Jürgen Schwebke.… Weiterlesen

Lebendige Geschichte – ein Vorwort aus: „Heimatlos für eine bessere Heimat – Erinnerungen an Karl Stark und weitere Interbrigadisten“. Von Enrico Hilbert

Lebendige Geschichte – ein Vorwort Sicher könnten wir meinen, die Geschichte ist vergangen, sie berührt uns vielleicht durch ein Buch oder einen Film, ist sonst aber nicht ausschlaggebend für unseren Alltag, für unser Leben an sich. Oft hört man diese Meinung. Doch ist das wirklich so? Stimmt es, dass wir uns frei von unserer Geschichte… Weiterlesen

Vortrag des britischen Historikers Paul Preston auf der Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag des „Zweiten Internationalen Schriftstellerkongresses zur Verteidigung der Kultur“ in Valencia am 04.07.2017

Vortrag des britischen Historikers Paul Preston auf der Gedenkveranstaltung zum 80. Jahrestag des „Zweiten Internationalen Schriftstellerkongresses zur Verteidigung der Kultur“ in Valencia am 04.07.2017 Wegen Erkrankung des Autors konnte der Beitrag nicht von ihm persönlich vorgetragen werden, sondern wurde schriftlich eingereicht und auf der Veranstaltung auszugsweise verlesen. Der spanische Text wurde entnommen aus „El País“.… Weiterlesen

Graben für die Gewissheit – Geschichtsaufarbeitung in Spanien: Die Überreste von Opfern des Bürgerkrieges sollen exhumiert werden. Von Jan Marot.

Geschichtsaufarbeitung in Spanien: Die Überreste von Opfern des Bürgerkrieges sollen exhumiert werden Graben für die Gewissheit In Spanien liegen in Hunderten Massengräbern noch die Überreste von mehr als 100 000 namentlich bekannten Opfern des Bürgerkriegs (1936–1939) und der darauffolgenden Massaker. Die katalanische Regionalregierung will mit einem ambitionierten Plan Exhumierungen fördern. Von Jan Marot. 03.08.2017 Im Pyrenäendorf… Weiterlesen

Sanierungsarbeiten auf einem Madrider Friedhof könnten ein Massengrab der Internationalen Brigaden zum Vorschein bringen. Von Rafael Fraguas.

Sanierungsarbeiten auf einem Madrider Friedhof könnten ein Massengrab der Internationalen Brigaden zum Vorschein bringen Der Ort, wo 400 Freiwillige des Spanische Bürgerkriegs in der Nähe des Friedhofs verscharrt wurden, konnte bislang nicht ausfindig gemacht werden Von Rafael Fraguas, Journalist / entnommen von El Pais, Madrid, 2. August 2017 Die mögliche Entdeckung eines Massengrabs mit den… Weiterlesen

Es ist mir eine Ehre, einer von ihnen zu sein. Von Raanan Rein. FAZ-Feuilleton, 7.8.2017.

Es ist mir eine Ehre, einer von ihnen zu sein Jüdische Freiwillige aus Palästina kämpften im Spanischen Bürgerkrieg für die Republik. Doch ihr Einsatz war im eigenen Land nicht unumstritten. Von Raanan Rein Quelle: FRANKFURTER ALLGEMEINE ZEITUNG – Feuilleton, 7. August 2017. Download: FAZ_juedische Freiwillige SBK_7.8.17

Saturnino Navazo – Der spanische Kapitän im KZ Mauthausen und Anhänger der Zweiten Spanischen Republik. Von David Geng.

Saturnino Navazo war ein spanischer Fußballspieler und Anhänger der Zweiten Spanischen Republik, den das Schicksal in das KZ Mauthausen führte. Dort rettete ihm der Fußball vermutlich das Leben, und aus seiner privilegierten Position half er seinen Mithäftlingen, und übernahm die Vaterrolle für ein jüdisches Kind. Die Fußballerkarriere von Saturnino Navazo Santurnino Navazo Tapias wurde am… Weiterlesen

Französische Justiz prüft Aberkennung der Mitgliedschaft Francos in der Ehrenlegion

Die französische Justiz prüft, ob Franco die Mitgliedschaft in der Ehren­legion aberkannt werden kann. Von Carlos Hernández, www.eldiario.es, 30.07.2017. Übersetzt und zusammengefasst von M. Bremer. „Dies ist meine letzte Patrone. Ehe ich aus dieser Welt scheide, möchte ich erreichen, dass diesem Diktator, der Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen hat, die Mitgliedschaft in der Ehren­legion entzogen… Weiterlesen

Am Ebro gegen Hitler – Internationale Brigaden in Spaniens Krieg. Von Dan von Medem, dpa.

Am Ebro gegen Hitler – Internationale Brigaden in Spaniens Krieg Von Dan von Medem, dpa, 16.07.2017 05:26 Der Putsch gegen die spanische Republik rief 1936 auch viele Deutsche auf den Plan. Sie wollten in Spanien gegen Hitler und seine Verbündeten kämpfen. Ein Buch gibt Einblick in die Welt der «Spanienkämpfer». Berlin (dpa/bb) – «Der Weg nach… Weiterlesen

Wer wir sind

Zur Abwehr des faschistischen Putsches in Spanien und zur Verteidigung der eben errungenen Freiheit nahmen in den Jahren 1936 bis 1939 Tausende Freiwillige aus über 50 Ländern, Männer und Frauen, Kommunisten, Sozialisten, Anarchisten, Parteilose, Atheisten, Juden, Christen und andere am Kampf des spanischen Volkes teil. Darunter waren etwa 3 000 Deutsche. weiterlesen

Unsere Fahne

fahneKHF

Im spanischen Bürgerkrieg 1936 – 1939 gab es auf Seiten der Republik zwar keine Orden und sonstigen Auszeichnungen, aber die militärischen Einheiten verfügten über Fahnen. weiterlesen

80 Jahre Internationale Brigaden

Zum 80. Jahrestag der Internationalen Brigaden finden im Jahr 2016 eine Fülle an Veranstaltungen statt. Ihnen fehlt eine Veranstaltung in unserer Terminübersicht? Bitte senden Sie uns entsprechende Hinweise mit diesem Formular.





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Terminhinweis