JAHRESTREFFEN DES KFSR 2017 (PROGRAMM) – Freitag, 6. Oktober – Sonntag, 8. Oktober 2017

Titelfoto: Beobachtung während der feierlichen Kundgebung anlässlich 80 Jahre Interbrigaden am Spaniendenkmal in Berlin am 1.10.2016. Gabriele Senft. JAHRESTREFFEN DES KFSR 2017 (PROGRAMM) Freitag, 6. Oktober – Sonntag, 8. Oktober 2017 JAHRESTREFFEN KFSR 2017-Veranstaltungsplan deutschVersion 6.0 JAHRESTREFFEN KFSR 2017-Veranstaltungsplan SpanischVersion 6.0 Übersetzung: Yuri Lévano García JAHRESTREFFEN KFSR 2017-Veranstaltungsplan FranzösischVersion 6.0 Übersetzung: Angelika Becker „Aktualität Spanienkrieg… Weiterlesen

2. Internationales Workcamp unter dem Motto „Voluntarios de la Libertad unvergessen“, organisiert von KFSR und Vereinigung junger Freiwilliger e. V. vom 21. August bis 1. September 2017 in Berlin. Von Charlotte Hahn.

Titelfoto: Apolena Kretschmerova (r.) und Katerina Bondarenko engagieren sich für das Gedenken an die Mitglieder der Internationalen Brigaden. Foto: Florian Boillot 2. Internationales Workcamp unter dem Motto „Voluntarios de la Libertad unvergessen“, organisiert von KFSR und Vereinigung junger Freiwilliger e. V. vom 21. August bis 1. September 2017 in Berlin. Von Charlotte Hahn In Umsetzung… Weiterlesen

Zeittafel Spanischer Krieg 1936-1939 und soziale Revolution

1931 14. April: Proklamation der Zweiten Spanischen Republik durch den Staatspräsidenten Alcalá Zomora. Manuel Azaña von der Acción Republicana wird Ministerpräsident. 1933 Januar: Aufstand anarchistischer Bauern in Casa Viejas, Repressionen im ganzen Land; Gründung der Guardia de asalto, der „Sturmgarden“; Gesetz zur Verteidigung der Republik; Empfehlung zur Stimmenthal-tung bei Wahlen durch CNT-FAI. September – November:… Weiterlesen

„Ablehnung der Umbenennung ist ein Skandal“ – Umbenennung der Straßen in Madrid u.a. in Taro und Capa ist durch Eingaben zumeist franquistische Organisationen vorerst gestoppt

Ablehnung der Umbenennung ist ein Skandal. Zu »›Immer nah dran sein‹«, „neues deutschland“ (nd), 25.7.2017, S. 16 Die Umbenennung der Straßen in Madrid – u. a. in Taro- und Capa-Straße – wurde durch Eingaben zumeist franquistische Organisationen vorerst gestoppt. Die Stadt hatte mit den Stimmen der sozialdemokratischen PSOE, von Ahora Madrid (Madrid jetzt) und Ciudadanos… Weiterlesen

Almodóvar widmet seinen Platin-Preis den während des Franquismus Verschwundenen: „Die Gräber zu öffnen, bedeutet den Bürgerkrieg endgültig zu beenden“

Almodóvar widmet seinen Platin-Preis den während des Franquismus Verschwundenen: „Die Gräber zu öffnen, bedeutet den Bürgerkrieg endgültig zu beenden“ Público/Europa Press, Madrid, 23.07.2017 Der Filmkünstler Pedro Almodóvar hat an diesem Sonnabend, 22. Juli, den Platin-Preis für die beste Regie für seinen Film „Julieta“ erhalten, eine Ehrung, die er den während des Bürgerkrieges Ver­schwundenen gewidmet hat.… Weiterlesen

Valencia gedenkt des Kongresses, auf dem vor 80 Jahren die Schriftsteller „ihre Federn gegen den Faschismus erhoben“

Tietelfoto: El presidente de la Generalitat, Ximo Puig, la nieta del que fuera último presidente de la República, Carmen Negrín, y el alcalde de Valencia, Joan Ribó. Monica Torres Valencia gedenkt des Kongresses, auf dem vor 80 Jahren die Schriftsteller „ihre Federn gegen den Faschismus erhoben“ Die Stadt Valencia gedenkt an diesem Dienstag, dem 04.… Weiterlesen

Der Tod Hans Beimlers und die Reaktionen der KPD-Abwehr in Spanien. Von Werner Abel.

Titelfoto: Trauerzug aus der Broschüre „Madrid ehrt Hans Beimler“. Quelle: Archiv Werner Abel (AWA). Die Redaktion dankt dem Verfasser Werner Abel für die Genehmigung der Veröffentlichung des Beitrags „Der Tod Hans Beimlers und die Reaktionen der KPD-Abwehr in Spanien“, erschienen zum ersten Mal in der Zeitung des Forschungsverbundes SED-Staat, Ausgabe 40/2016 (ZdF40/2016), Seiten 75-95. Der… Weiterlesen

Die Volksolympiade verleiht Medaillen mit 81 Jahren Verspätung – Freiwillige Helfer und Sportler erinnern sich an die verhinderte Eröffnung. Von Carlos Garfella, El País.

Titelfoto: Ehrung der Generalitat für die Volksolympiade von 1936 in Barcelona (Albert Garcia, EL PAÍS) Die Volksolympiade verleiht Medaillen mit 81 Jahren Verspätung – Freiwillige Helfer und Sportler erinnern sich an die verhinderte Eröffnung El País, Carlos Garfella, 19.07.2017 Die Generalitat von Katalonien ehrte am 18.07. die Volksolympiade von Barcelona von 1936, die als Protest… Weiterlesen

Vor achtzig Jahren: Die Geschichte von Boadilla. Von Rien Dijkstra, Stichting Spanje 1936-1939.

Vor achtzig Jahren: Die Geschichte von Boadilla. Von Rien Dijkstra, Stichting Spanje 1936-1939. Die Frontaloffensive von General Mola im November 1936 in Madrid schlug fehl. Die faschistischen Truppen entschlossen sich dann, ihre Taktik zu ändern und Madrid vom Rest Spaniens zu isolieren, indem sie die Schnellstraßen besetzten. Mitte Dezember begannen sie mit Hilfe deutscher Panzer… Weiterlesen

Mielke war kein Mann aus dem Komintern-Apparat und hatte weder die Funktion noch die Möglichkeit, sich an der Verfolgung Andersdenkender zu beteiligen. Von Werner Abel.

In den letzten Tagen wurden im „neuen deutschland“ [Carsten Fuchs, »Die Tragödie der Freiheit«, 12.7.2017, S.18] und im Blog des „Freitag“  [Peter Nowak, »Tragödie der Spaltung«, 14.7.2017] Rezensionen über die Sondernummer des „Telegraph“, die der Ausstellung „Die Tragödie der Freiheit“ gewidmet ist, veröffentlicht. In ihnen befindet sich ein Satz, dessen Inhalt sich seit Jahrzehnten durch… Weiterlesen

Bürgerkrieg im Bürgerkrieg: Die Mai-Tage 1937 in Barcelona. / Die Ermordung von Andreu Nin…und die Akten des KGB. Von Prof. Reiner Tossdorff.

Bürgerkrieg im Bürgerkrieg: Die Mai-Tage 1937 in Barcelona von Reiner Tosstorff Quelle: SoZ Sozialistische Zeitung 5/2017 und 6/2017 Vor 80 Jahren, vom 3. bis zum 7.Mai 1937, kam es in Barcelona zu bewaffneten Auseinandersetzungen innerhalb des republikanischen Lagers: zwischen den Anarchisten und der antistalinistischen POUM (Arbeiterpartei der marxistischen Einigung) einerseits und der PCE (Kommunistische Partei… Weiterlesen

„Der Kopf ist viel zu klein, um das alles zu behalten!“ Von Werner Abel. Zeitschrift „EXIL“ 1/2016.

Titelfoto: Kampfpause am Ebro, unten in der Mitte Ada Vodička. Archiv Werner Abel (AWA). Wir danken dem Autor Werner Abel, der uns den Aufsatz „Der Kopf ist viel zu klein, um das alles zu behalten!“, zuerst erschienen in der Zeitschrift „EXIL“, Heft 1/2016, zur Verfügung stellt. „Der Kopf ist viel zu klein, um das alles… Weiterlesen

Wer wir sind

Zur Abwehr des faschistischen Putsches in Spanien und zur Verteidigung der eben errungenen Freiheit nahmen in den Jahren 1936 bis 1939 Tausende Freiwillige aus über 50 Ländern, Männer und Frauen, Kommunisten, Sozialisten, Anarchisten, Parteilose, Atheisten, Juden, Christen und andere am Kampf des spanischen Volkes teil. Darunter waren etwa 3 000 Deutsche. weiterlesen

Unsere Fahne

fahneKHF

Im spanischen Bürgerkrieg 1936 – 1939 gab es auf Seiten der Republik zwar keine Orden und sonstigen Auszeichnungen, aber die militärischen Einheiten verfügten über Fahnen. weiterlesen

80 Jahre Internationale Brigaden

Zum 80. Jahrestag der Internationalen Brigaden finden im Jahr 2016 eine Fülle an Veranstaltungen statt. Ihnen fehlt eine Veranstaltung in unserer Terminübersicht? Bitte senden Sie uns entsprechende Hinweise mit diesem Formular.





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Terminhinweis