Herausgabe des Reprints der deutschen Ausgabe der Zeitschrift „Volontaire de la Liberté“ – Offizielles Organ der Internationalen Brigaden für Anfang 2019 geplant

Nach dem Erscheinen des Reprints der Zeitschrift »Pasaremos« – Organ der XI. Brigade, mit einem Vorwort von Werner Abel unter Mitarbeit von Karla Popp und Hans-Jürgen Schwebke [Ein Projekt des Vereins »Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936 – 1939«] ist nunmehr ein weiterer Reprint einer Zeitschrift der IB als Projekt des  KFSR 1936-1939 e.… Weiterlesen

Erinnerung an den 80. Jahrestag der Schlacht am Ebro | Würdige Veranstaltung des Vereins Lo Riu aus La Fatarella in Kooperation mit dem KFSR 1936-1939 e.V. und den Bürgerinnen und Bürgern der umliegenden Gemeinden | 16./17./18. November 2018

Erinnerung an den 80. Jahrestag der Schlacht am Ebro | Würdige Veranstaltung des Vereins „Lo Riu“ aus La Fatarella in Kooperation mit dem KFSR 1936-1939 e.V. und den Bürgerinnen und Bürgern der umliegenden Gemeinde | 16./17./18. November 2018 Zum Herunterladen: Deutsch Word Einladung_No os olvidaremos_dt /  PDF Einladung_No os olvidaremos_dt Englisch Word Einladung_No os olvidaremos_deng /  PDF Einladung_No os olvidaremos_deng… Weiterlesen

Zeittafel Spanischer Krieg 1936-1939 und soziale Revolution

1931 14. April: Proklamation der Zweiten Spanischen Republik durch den Staatspräsidenten Alcalá Zomora. Manuel Azaña von der Acción Republicana wird Ministerpräsident. 1933 Januar: Aufstand anarchistischer Bauern in Casa Viejas, Repressionen im ganzen Land; Gründung der Guardia de asalto, der „Sturmgarden“; Gesetz zur Verteidigung der Republik; Empfehlung zur Stimmenthal-tung bei Wahlen durch CNT-FAI. September – November:… Weiterlesen

Kommunisten im Widerstand gegen Faschismus und Kapital – Ausstellung und Symposium in den Niederlanden. Niederländische Spanienkämpfer – Der Spanische Bürgerkrieg und der Widerstand gegen den Faschismus 1936-1945.

Die Redaktion erhielt von Dr. Ulrich Schneider, FIR, und dem Sekretär der Stichting Spanje 1936 – 1939, Rien Dijkstra Berichte zu einer vielbeachteten Veranstaltung in den Niederlanden: „Kommunisten im Widerstand gegen Faschismus und Kapital – Ausstellung und Symposium in den Niederlanden. Niederländische Spanienkämpfer – Der Spanische Bürgerkrieg und der Widerstand gegen den Faschismus 1936-1945.“   Von… Weiterlesen

„Wer zum Teufel hat sich so einen Plan ausgedacht?“ Neues über den Aufstand auf der Bremen 1935. Von Daniel Czitrom.

„Wer zum Teufel hat sich so einen Plan ausgedacht?“ Neues über den Aufstand auf der Bremen 1935.  Von Daniel Czitrom in The Volunteer, 27. Februar 2018. Als die Bremen, ein deutscher Luxus-Liner, der stolz das Hakenkreuz am Mast führte, zum Ablegen von seinem Liegeplatz am Pier 46 in New York bereit war, konnten zwei Seeleute,… Weiterlesen

Buchankündigung des Verlags Edition AV: Werner Abel (Hrsg.) „Mit Salut und Händedruck – Briefe im Spanischen Krieg“

Buchankündigung des Verlags Edition AV Werner Abel (Hrsg.) „Mit Salut und Händedruck – Briefe im Spanischen Krieg“ Im Archiv der Kommunistischen Internationale in Moskau, in dem sich auch die Akten der Internationalen Brigaden in Spanien befinden, sind eine große Menge von Briefen verschiedener Provenienz enthalten. Es war Krieg, deshalb verhinderte eine rigide Zensur, dass Briefe von Interbrigadisten abgeschickt wurden oder dass… Weiterlesen

Geoffrey Servante: Veteran der Internationalen Brigaden

Geoffrey Servante: Veteran der Internationalen Brigaden Ein britischer Veteran der Internationalen Brigaden ist noch am Leben und es geht ihm gut. Er wohnt in Forest of Dean in Gloucestershire. Er heißt Geoffrey Servante, ein ehemaliger Mechaniker der Handelsmarine, der sich wenige Wochen nach seinem 18. Geburtstag im Juni 1937 bei den Internationalen Brigaden einschrieb. Er… Weiterlesen

Über Gerda Taro: Frontfotografin mit kurzer Reutlinger Geschichte. Thomas De Marco.

Über Gerda Taro: Frontfotografin mit kurzer Reutlinger Geschichte Von Thomas De Marco, Schwäbisches Tagblatt 03.05.2018 Es ist eine der berühmtesten Fotografien der Weltgeschichte: ein fallender republikanischer Kämpfer im spanischen Bürgerkrieg, abgelichtet in einer allerdings gestellten Situation vom berühmten Kriegsreporter Robert Capa 1936. Weitgehend vergessen ist mittlerweile aber seine Lebensgefährtin Gerda Taro, die ebenfalls an der… Weiterlesen

Benrath: Junge Europäer machen Geschichte(n). Von Simona Meier. Medienspiegel KFSR

Benrath: Junge Europäer machen Geschichte(n) Die Schüler und Lehrer wurden in dieser Woche von Oberbürgermeister Thomas Geisel im Rathaus empfangen.Foto: Wilfried Meyer/Presseamt Benrath Internationales Erasmus-Treffen am Schloß-Gymnasium: Fünf Schulen aus fünf Ländern beteiligen sich seit August 2016 an dem auf drei Jahre angelegten Projekt. Die Jugendlichen drehen einen Dokumentarfilm und gestalten Theaterstücke.  Von Simona Meier  Exkursionen und… Weiterlesen

Warum hat Nazi-Deutschland vier spanische Dörfer bombardiert? – Der neue Dokumentarfilm „Das Stuka Experiment“ von Rafa Molés und Pepe Andreu geht mysteriösen Angriffen auf den Grund.

Warum hat Nazi-Deutschland vier spanische Dörfer bombardiert? Aus https://elpais.com/ vom 03. Mai 2018 von FERRAN BONO in der Übersetzung ins Deutsche von Herbert Grießig. Ein neuer Dokumentarfilm geht mysteriösen Angriffen auf den Grund, bei denen 1938 38 Menschen ums Leben kamen.   Bild: Nazi-Soldat untersucht Wrackteile von Bombenangriffen auf vier spanische Dörfer. Wenige Tage nach dem… Weiterlesen

Afroamerikanische Antifaschisten im Spanischen Bürgerkrieg. Von Peter N. Carroll, USA.

Afroamerikanische Antifaschisten im Spanischen Bürgerkrieg Der antifaschistische Freiwillige Canute Frankson erläutert 1937 in einem Brief nach Hause seine Motivation: „Wir werden uns eine neue Gesellschaft bauen – eine Gesellschaft des Friedens und Wohlstands. Es wird keine Grenzen für die Hautfarben geben, keine diskriminierenden Züge, keinen Lynchmord. Deshalb, meine Lieben, bin ich hier in Spanien.“ 2.… Weiterlesen

Ehrung der im Nazi-Kontentrationslager Mauthausen ermordeten kubanischen Internationalisten – der ehemaligen republikanischen Kämpfer Roberto Cortezón Martínez, Félix Llanos Alonso, Alberto Sánchez Martínez, José Luis Pérez Arocha und Manuel Sola Castillo in Österreich. Ein Information der Botschaft der Republik Kuba in Österreich.

Das Bild des Tages:   Ehrung der im Nazi-Kontentrationslager ermordeten kubanischen Internationalisten in Östereich Quelle: cubadebate vom 6. Mai 2018, übersetzt von Angelika Becker Erinnerung an die im Konzentrationslager Mauthausen Gefallenen, ein Bestandteil des rassistischen Genozids des Dritten Reichs. Zwischen 1938 und 1945 wurden rund 190.000 Personen aus 40 Nationen in die Konzentrationslager Mauthausen und… Weiterlesen

Pasaremos – Vor kurzem erschien ein großartiger Reprint aller Ausgaben der Zeitung der XI. Internationalen Brigade. Von Gerald Netzl; Wien.

Pasaremos  Vor kurzem erschien ein großartiger Reprint aller Ausgaben der Zeitung der XI. Internationalen Brigade.  Von Gerald Netzl. Auf dem Höhepunkt des Krieges in Spanien standen auf republikanischer Seite rund eine Million Menschen unter Waffen. Im Mai 1938 zählte die Volksarmee 23 Armeekorps mit 66 Divisionen und 202 Brigaden, darunter auch die Internationalen, also jene Einheiten,… Weiterlesen

Wer wir sind

Zur Abwehr des faschistischen Putsches in Spanien und zur Verteidigung der eben errungenen Freiheit nahmen in den Jahren 1936 bis 1939 Tausende Freiwillige aus über 50 Ländern, Männer und Frauen, Kommunisten, Sozialisten, Anarchisten, Parteilose, Atheisten, Juden, Christen und andere am Kampf des spanischen Volkes teil. Darunter waren etwa 3 000 Deutsche. weiterlesen

Unsere Fahne

fahneKHF

Im spanischen Bürgerkrieg 1936 – 1939 gab es auf Seiten der Republik zwar keine Orden und sonstigen Auszeichnungen, aber die militärischen Einheiten verfügten über Fahnen. weiterlesen

80 Jahre Internationale Brigaden

Zum 80. Jahrestag der Internationalen Brigaden finden im Jahr 2016 eine Fülle an Veranstaltungen statt. Ihnen fehlt eine Veranstaltung in unserer Terminübersicht? Bitte senden Sie uns entsprechende Hinweise mit diesem Formular.





Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Terminhinweis